Am vergangenen Wochenende wurden vom 14. bis 16. Juni 2024 in Braunschweig die Deutschen Meisterschaften im Schwimmerischen Mehrkampf (SMK) ausgetragen. Dazu waren die TOP 80 der Jahrgänge 2012 und 2013 aus Deutschland über 200m Lagen qualifiziert. Unter den 320 Sportlern aus 132 Vereinen, die ihre Meldungen abgegeben hatten, waren auch zwei Sportler aus dem Bezirk Nord. Alle 320 qualifizierten Sportler sind zu diesem Vergleich angetreten. Die beiden Aktiven der SG ACT Baunatal, Liesbeth Höhne und Toni Bruch (beide Jahrgang 2013), bewiesen ihre Vielseitigkeit im Braunschweiger Sportbad Heidberg in sieben Wettkämpfen.

Zum Auftakt am Freitag schwammen beide Sportler die 400m Freistil, gefolgt von den 25m Delfinbeinen in Bauch- und Rückenlage. Am Samstagmorgen folgten die 50m Beinarbeit und die 100m einer Gesamtschwimmart, bevor am Nachmittag die 200m dergleichen Gesamtschwimmart absolviert wurden. Zum Abschluss am Sonntag standen die 200m Lagen auf dem Programm. Die erzielten Zeiten für die sieben absolvierten Strecken wurden in Punkte umgerechnet.

So ergab sich nach den sieben Pflichtstarts ein Gesamtranking nach World-Aquatics-Punkten.

Höhne, die über die Schmetterlingsstrecke an den Start ging, behauptete sich in einem starken Teilnehmerfeld gut. So konnte sie Platz 5 über die 100m Schmetterling belegen. In der abschließenden Gesamtwertung in ihrer Schwimmart schrammte sie knapp an den TOP-TEN Plätzen vorbei und belegte einen guten 11. Platz.

Bruch ging über die Kraulstrecke an den Start. Bei diesem Wettkampf erfolgt eine klarere Definition der Schwimmart als bei den normalen Wettkämpfen, wo im Allgemeinen von Freistil die Rede ist. Über 100m Kraul erzielte er Platz 11. In der Gesamtwertung konnte er sich im Mittelfeld platzieren und belegte Platz 13.

Hessischer Schwimm-Verband e.V., Bezirk Nord
Pressewart

  • Zugriffe: 159