Vom 20. bis 22. Juni 2024 fanden die Internationalen Deutschen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen im Wöhrsee in Burghausen statt. Der mit Bojen markierte Rundkurs war wie üblich 1.250m lang und musste je nach Strecke mehrfach absolviert werden. Auf dem Wettkampfprogramm standen die 2,5 km, 5 km, 7,5 km und 10 km in den Einzelwettbewerben sowie die 3x1,25 km der Jugend A&B und die 4x1,25 km Staffel offen und Jugend. In diesem Jahr meldeten 489 Aktive aus 109 Vereinen. Darunter fünf ausländische Vereine aus Österreich, der Schweiz und Dänemark. Aus dem Bezirk Hessen Nord nahmen zwei Sportlerinnen teil, beide gehören dem SFD Schwimmsport Fulda an.

Zum Auftakt am Donnerstag schwamm Alicia Link (Jg. 2003) die längste Distanz, also 10 km. Vom Start weg hatte sie also 8 Runden im schönen Wöhrsee vor sich. Ab Runde zwei setzte dann starker Wind ein, welchen sie mit dem „Gefühl vom Schwimmen auf der Stelle“ später beschrieb. Dadurch zogen sich die 10 km und kosteten viel Kraft. Am Ende belohnte sich Link dennoch mit einer TOPTEN Platzierung und freute

sich über ihren 8. Platz in der internationalen offenen Wertung.

Am Freitag sprang dann ihre Vereinskollegin Tamara Svanidze (Jg. 2010) ins kühle Nass, um die 2,5 km zu absolvieren. Svanidze ging in einem großen Teilnehmerfeld an den Start. Dadurch gab es am Start ein wenig Gerangel. Nachdem sich das Feld etwas geordnet hatte, schwamm sie konstant zu einem starken 29. Platz in ihrem Jahrgang.

Den Abschluss am Samstag machte erneut Link über die 5 km Distanz. Hier musste sie aufgrund der schwierigen Bedingungen am Donnerstag und den damit einhergehenden starken Belastungen Tribut zollen. Ebenfalls in einem großen und in den Altersklassen breitgefächerten Teilnehmerfeld kämpfte sich Link zu einem 60. Platz in der internationalen offenen Wertung.

Hessischer Schwimm-Verband e.V., Bezirk Nord
Pressewart

  • Zugriffe: 100