Ihre Vormachtstellung im Bezirk Nord des Hessischen Schwimm-Verbandes untermauerten die Aktiven der SG ACT/Baunatal bei den Bezirksmeisterschaften im Schwimmen. Im Melsunger Waldschwimmbad waren 297 Schwimmerinnen und Schwimmer angetreten 259 Titel in den Altersklassen und 27 Titel in der Offenen Wertung sowie in acht Staffelwettbewerben auszuschwimmen. Unterbrechungen durch Gewitter konnten den Ablauf der Veranstaltung nicht wesentlich stören.

24 Titel der Offenen Wertung sicherten sich Aktive der SG ACT/Baunatal, allen voran Fabienne Werner mit neun Bezirksmeistertiteln, gefolgt von ihren Mannschaftskollegen Jan Lukas Beckmann und Matteo Pazzi mit jeweils fünf Titeln. Die drei Bruststrecken sicherte sich Jonas Nikolaus. Wieder einmal jüngste Bezirksmeisterin wurde die 13-jährige Laura Jacob über 100 und 200 Meter Brust. Über 50 Meter Brust sicherte sich Franziska Weihrauch von der Gudensberger SG den Titel. Der Titel über 200 Meter Lagen ging an Jana Schneider von der SG Hessen Nord und Rahel Böhmicke vom Eschweger TSV sicherte sich den Titel über 200 Meter Schmetterling. Über die 100 Meterstrecken wurden die Bezirksmeister in Finalläufen ermittelt. Alle acht Finals wurden von Aktiven der SG ACT/Baunatal gewonnen.

In den Jahrgangswertungen sahen die Ergebnisse ähnlich aus. 84-mal ganz vorn waren Aktive der SG ACT/Baunatal vor der SG Hessen Nord (35) und dem Kasseler SV (25) sowie der Gudensberger SG und den Wasserfreunden Fulda mit je 21 Titeln. Allen voran die Sieger in der Offenen Klasse, die in den Jahrgangswertungen ebenfalls vorne lagen und noch etliche weitere Jahrgangstitel gewannen. 

Mit fünf und mehr Jahrgangstiteln konnten für die Gudensberger SG Dominik Gilfert (Jg. 2000) und für den Kasseler SV Louise Andjelic (Jg. 2004) und Jeffrey Golocha (Jg. 2005) überzeugen. Ebenso wie für die SG ACT/Baunatal Vanessa Dabek (Jg. 2002), Sebastian Grassewitz >(Jg. 2004), Thilo Jäckel (Jg. 2003), Fabian Kraus (Jg. 2001), Artur von Horn (Jg. 2008) und Emma Wölk (Jg. 2005). Für die SG Hessen Kassel schafften das Maximilian Risch (Jg. 2002) und für die SG Hessen Nord Lilith Bethke (jg. 2007) und Maya Knaust (Jg. 2003).

Zehnmal stand der Name Böhmicke für den Eschweger TSV in den Siegerlisten. Fünfmal Muriel Chantal (Jg. 2001), dreimal Joshua Jerome (Jg. 2007) und zweimal Rahel Charlotte (Jg. 2003). 

Für die SSG Waldeck erreichten Hannah Lea Schütt (Jg. 2000), Lukas Rustemeier (Junioren) und Lars-Erik Hellwig (Jg. 2000) jeweils drei oder mehr Jahrgangstitel. Jan Luca Bohrer (Jg. 2007) und Jakob Knöpfel (Jg. 2009) standen für die SSG Fuldatal ganz oben auf dem Treppchen. Für den SSC Vellmar trugen sich Elli Daufenbach (Jg. 2006) und Katharina Traut (Jg. 2004) mehrfach ganz vorn in den Siegerlisten ein.

Bei den Jüngsten überzeugten noch Marie Kaiser (Jg. 2008, Gudensberger SG) und Inessa, Kelberer (Jg.2009, Wfr. Fulda) mit 4 Titeln in ihren Jahrgängen.

In den acht Staffelentscheidungen platzierten sich sechsmal die Mannschaften der SG ACT/Baunatal ganz vorn. Die 4 * 100 Meter Freistilstaffel gewann die Mannschaft der Gudensberger SG, die 4 * 100 Lagenstaffel mixed der Jahrgänge 2004 – 2008 gewann die Mannschaft des Kasseler SV.

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.